El Fuego Portland (Unboxing und Aufbau)

Heho,

heute morgen klingelte es an der Tür und UPS brachte den gestern erst bestellten Smoker.

Gut verpackt und keine Beschädigung zu sehen …
Viel Verpackungsmaterial …
Gut befüllt …
Leergeräumt …
Die Brennereinheit …
Gasregler …
Kleinteile …
Schüsseln, Halter, etc.

Das ganze Zeug war wirklich gut verpackt, keine Dellen, keine Kratzer – mal sehen wie es mit dem Aufbau klappt …

Auf den Kopf gestellt …. Anleitung übrigens dabei und wirklich gut und deutlich geschrieben.
Füße dran …
Gut festgeschraubt …
Brenner montiert …
Ventil inkl. Schlauch montiert …
Knopf dran und wieder rumgedreht …
Griffe und Kamin dran …
Bleche rein …
Schüsseln rein. 1 für Wasser und 1 für Holzchips, -späne oder -chunks
Kleine Flamme …
Große Flamme …
Whiskeychips zum Testen …
Wenn man oben genau hinschaut, sieht man es ein wenig qualmen 🙂

Die Herausforderungen – gerade bei den günstigen Smokern – ist es, den Smoker an den Türen dircht zu bekommen, damit der Rauch wirklich den kompletten Weg von unten nach oben geht, um dann durch den Kamin abzuziehen. Beim ersten Test kam es durch die ganzen Türritzen raus. Das bedeutet Rauch- und vor allen Dingen auch Wärmeverlust. Also hieß es jetzt Türen abdichten. Dafür eignet sich besonders gut folgendes Glasband, welches auch beim Ofenbau benutzt wird.

Ich habe mich dazu entschlossen die Türen abzudichten und nicht das Gehäuse. Warum ich das gemacht habe, kann ich nicht genau sagen – mir war es halt einfach der richtige Weg 🙂

Türe fertig …
Hier sieht man jetzt sehr gut bei geschlossener Türe das Glasband. Das war vorher alles recht luftig …
Raucht schön, riecht lecker – funktioniert.

Ich freue mich tierisch auf Samstag / Sonntag – da gibt es dann den ersten Longjob, über den ich auch ausführlichst berichten werden. Schweinenacken ist bestellt 🙂

Smoke on!
Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.