Fehler E15 Siemens Geschirrspüler

Hallo zusammen,

wie groß meine Freude gestern war, als meine beste aller Gattin mir eröffnete, dass unser Geschirrspüler eine Fehlermeldung zeigt, die lt. Bedienungsanleitung nicht selber behebbar ist, könnt ihr euch vorstellen, also habe ich das Projekt „wäre ja gelacht“ gleich mal auf den nächsten Tag geschoben.

Nachdem ich mich nun im Internet recht schlau gelesen habe 🙂 – machte ich mich daran, den Fehler zu beheben. Zuvor vielleicht eine kurze Erklärung, was der Fehler in den meisten Fällen aussagt und wie es dazu kommen kann.

Der Fehler E15 sagt in den meisten Fällen aus, dass Wasser in der Bodenwanne der Spülmaschine steht, dies wird durch einen Schwimmer angezeigt, der einen Schalter betätigt, dass ein Betreiben der Spülmaschine nicht mehr funktioniert. Es besteht theoretisch auch noch die Möglichkeit, dass der Wasserzulauf dicht ist, das sollte aber eher selten der Fall sein.

Nachdem ich also die Frontplatte der Spülmaschine entfernt hatte (hier noch mal den ausdrücklichen Dank an den beschränkten Küchenmonteur, der die Platte mit doppelseitigem Klebeband an der Klappe befestigt hatte :(), konnte ich mich danach daran machen die frontalen Abdeckungen zu lösen, um einen freien Blick auf die Bodenwanne zu bekommen.

Das etwas „gelbliche“ was ihr da seht, ich das Wasser, welches den weißen Styroporschwimmer hochdrückt und so den fehler auslöst.

Nachdem ich nun mit Küchenrolle bewaffnet den Boden der Spülmaschine getrocknet habe, sah das Ganze schon deutlich besser aus.

Ratz Fatz wieder alles zusammen geschraubt und schwupps, funktioniert wieder.

So, wie kann jetzt allerdings Wasser in die Bodenwanne gelangen? Das kann mehrere Gründe haben.

1. Der Wasserlauf in der Spülmaschine wurde zu Reinigungszwecken entfernt und nicht wieder richtig draufgeclipst, das kann dazu führen, dass steter Tropfen hinunterläuft und weniger verdunstet, als dazu kommt
2. Die Dichtung vom Pumpensumpf ist undicht. Hier gilt es einfach zu prüfen, ob der Fehler in kürzerer Zeit wieder auftritt. Ist dies der Fall, kann man über ein Ersatzteil und einer kleinen Reparatur, diesen Fehler endgültig abstellen.

Enorm geholfen hat mir übrigens dieses Video bei Youtube, welches eigentlich alles Schritt-für-Schritt erklärt und einem (zumindest mir) ein wenig die Scheu nimmt an so einer Maschine rumschraubt.

VG
Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.